Zum Hauptinhalt springen

 

 

 

 

 

 

 

Wir organisieren Vorsprung.

Bereit für die Arbeitswelt von morgen.

 

 

Die digitale Zukunft der internen Revision

Die Interne Revision befindet sich in einem stetigen Wandel und wurde in den letzten Jahren zunehmend digital. Wie sieht die Zukunft der Internen Revision aus? Welche Veränderungen werden den Revisionsalltag beeinflussen? Die Digitalisierung schafft neue Chancen, birgt aber auch Herausforderungen für Revisor:innen.

Entwicklung der Internen Revision

Lange Zeit bildete man Revisionsprozesse analog ab. Uneinheitliche Vorgehensweisen, ein sehr hoher Dokumentationsaufwand und Systembrüche waren die Folge. Revisor:innen waren nur mit großen Aufwänden in der Lage, flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. Bei der Risikobewertung wurde sich häufig auf das Bauchgefühl verlassen.

Mittlerweile ist die Digitalisierung in der Internen Revision von Unternehmen und Behörden nicht mehr wegzudenken. Der gesamte Revisionsprozess von der risikobasierten Jahres- und Mehrjahresplanung, über die effektive Ressourcensteuerung bis hin zum Follow-up wird mit Hilfe von Software-Lösungen digital abgebildet. Dadurch werden Systembrüche vermieden. Berichte werden einheitlich und sogar auf Knopfdruck erstellt. Revisor:innen profitieren von diesem Wandel: Sie können ihre täglichen Aufgaben nicht nur wesentlich effizienter erledigen, sondern steigern mit standardisierten Workflows auch die Qualität ihrer Arbeit. 

Wie sieht die Revision in der Zukunft aus?

Auch wenn die Digitalisierung in der Internen Revision kein Fremdwort mehr ist, so gibt es in der Zukunft noch ausreichend Potenzial zur Weiterentwicklung. Bei der kontinuierlichen Auswertung von Daten helfen schon heute moderne Daten-Analyse-Tools. Diese unterstützen Prüfende bei der Massendatenauswertung im Prüfgeschehen. Neue virtuelle Kommunikationswege werden immer mehr fester Bestandteil der Prüfungsarbeit , sodass Revisor:innen Teile der internen Audits auch online und somit ortsunabhängig durchführen können. Neben den Kernprozessen einer Revisionsabteilung müssen auch alle Unterstützungsprozesse und Schnittstellen zu anderen Fachabteilungen angepasst und digitalisiert werden.

Chance Risikomanagement

Die größte Chance für ein optimales Internes Kontrollsystem (IKS) liegt sicherlich darin, eine stärkere Verzahnung zwischen den drei Verteidigungslinien zu etablieren. Das Modell „Three Lines of Defense“ zeigt in diesem Zusammenhang die Organisation und Verantwortlichkeiten für das Risikomanagement in einem Unternehmen. Oftmals arbeiten alle drei Verteidigungslinien unabhängig voneinander und haben daher auch verschiedene Bewertungsmaßstäbe. In Zukunft wird deren Zusammenarbeit immer wichtiger werden, um möglichen Risiken mit einem einheitlichen Risikoverständnis zu begegnen.


Innovation in der Internen Revision

Ausblick von Michael Bünis, Leiter der Grundsatzabteilung, DIIR

Die vollständige Diskussion zum Thema "Das interne Kontrollsystem und das Drei-Linien-Modell des DIIR – wie passt das zusammen?" können Sie sich auf unserem YouTube Kanal anschauen. Die Aufzeichung erfolgte im Rahmen der ibo WebCON 2021. 

Zum Video

Vor welchen neuen Herausforderungen stehen Revisor:innen?

Die Interne Revision wird durch digitale Technik wesentlich effizienter, leistungsfähiger und vor allem sicherer. Dabei wird die permanente  Beschäftigung der Revisor:innen mit technischen Themen unabdingbar sein. Der digitale Wandel rückt das Thema Cyberkriminalität und somit auch die Sicherheit der IT-Systeme immer mehr in den Fokus. Sicher eine der ganz großen Herausforderungen für die Organisation des IKS in allen Organisationsformen.

Gründe für den Einsatz einer Revisionssoftware

Wenn Sie Ihre Interne Revision effizient und sicher für die Zukunft aufstellen wollen, gehört eine Revisionsmanagement-Software unbedingt in Ihren Werkzeugkoffer.

Durch die Digitalisierung Ihres Revisionsprozesses sparen Sie nicht nur viel Zeit ein, sondern sorgen für Struktur, Ordnung und Übersichtlichkeit in Ihrem Revisionsalltag. Erfahren Sie die Gründe für den Einsatz eines Revisionsmanagement-Tools, wie ibo QSR und ibo Audit.

Gründe erfahren

Vorträge und Praxisberichte

Wie könnte die Zukunft der Internen Revision aussehen? Welche Veränderungen wird es geben, welche muss es geben und wie wichtig ist es die eigenen Vorgehensweisen immer wieder zu überdenken?

Herr Bünis gibt in seinem Vortrag einen Ausblick auf den Revisionsalltag der Zukunft. Erfahren Sie, welche wachsenden Anforderungen an Revisor/innen gestellt werden und wie sich die Interne Revision dem Wandel der Zeit stellen kann. Nehmen Sie wertvolle Überlegungen,Tendenzen und Impulse für Ihr eigenes Handeln im Unternehmen mit!

Referent: Michael Bünis, Leiter der Grundsatzabteilung, DIIR

 

Video anschauen

 

Oberkirchenrat Sebastian Geisler beantwortet in seinem Vortrag die Frage, wie eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung und -behaltung in der Internen Revision gelingen kann. Freuen Sie sich auf interessante Erfahrungen und Grundüberleungen des bekannten Referenten und Moderators. 

Referent: Sebastian Geisler, Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

 

Video anschauen

Namhafte Referent:innen begeisterten bei der ibo WebCON, unserer digitalen Online-Konferenz, die Teilnehmer:innen mit spannenden Vorträgen und Praxisberichten. Schauen Sie sich kostenfrei die Aufzeichnungen zu den interessanten Revisionsthemen an!

✉ ibo Newsletter

Wir informieren über aktuelle Themen, praxisnahes Know-how, Webinare und Veranstaltungen.

Jetzt beim Newsletter anmelden

Bei Fragen rund um unsere Software


Bei Fragen zu unserem Weiterbildungsangebot


Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag: 8:30 bis 17:00 Uhr
Freitag: 8:30 bis 15:00 Uhr

Kontakt Oder schreiben Sie uns eine Nachricht.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Kontakt
Newsletter
Newsletter